Aktuelle Seite: HomeSexstellungenSex im LiegenDoppeldecker

Doppeldecker/Rückenschwimmer

Beschreibung:

Der Name ‚Doppeldecker-Stellung‘ beschreibt zwei Menschen, die sich beim Sex liegend aufeinander befinden. Dabei ist die Anordnung ganz egal: Es liegt entweder die Frau mit dem Rücken auf dem Bauch des Mannes oder der Mann mit dem Bauch auf ihrem Rücken. Beide Stellungen versprechen elektrisierenden Doppeldecker-Sex!

Anleitung:

DoppeldeckerstellungDer Mann legt sich bei der Doppeldecker-Stellung auf den Rücken, seine Partnerin legt sich mit dem Rücken auf ihn und führt sich dabei sein Glied ein. Dazu sollte die Frau ihren Oberkörper nach oben wölben, denn so kann der Partner leichter in sie eindringen. Die Doppeldecker-Stellung kann zu einem Machtkamp geraten, denn hier können beide mittels ihres Körpergewichts und ihrer Kraft steuern, wie schnell der Sex gehandhabt wird. Die Frau kann sich bei der Doppeldecker-Stellung mit den Händen abstützen und sich nach Belieben immer wieder auf den Mann gleiten lassen. Wenn Sie die Doppeldecker-Stellung anders herum praktizieren, steigert sich die Eindringtiefe und damit der Lustfaktor: Der Mann liegt nun auf dem Rücken der Frau und dringt von hinten in sie ein.

Doppeldecker Stellung von hinten:

Die Doppeldecker-Stellung ist als Sexstellung für den Sex von hinten extrem gut geeignet. Wenn Sie die Doppeldecker-Stellung als Stellung für den Sex von hinten wählen, legt sich der Mann auf den Rücken der Frau und dringt in sie ein, während sein gesamtes Körpergewicht auf ihr ruht. Bei dieser Art der Doppeldecker-Stellung liegt die Frau auf dem Bauch und erlebt genussvoll, wie der Partner immer wieder in sie eindringt.

Lustfaktor:

Je nach Vorliebe kann die Doppeldecker-Stellung für beide Partner eine extrem lustvolle Stellung sein: Wenn der Mann dominant ist und die Frau gern die eher devote Rolle annimmt, macht die Doppeldecker-Stellung beim Sex von hinten alles möglich: Die Frau hat hier keinen Einfluss auf die Geschwindigkeit, die Dauer und die Tiefe des Eindringens. Sollte die Frau jedoch weniger auf die passive oder auch ausgelieferte Rolle beim Sex stehen, sollte die Doppeldecker-Stellung durchgeführt werden, wenn der Mann unten liegt und die Frau die Kontrolle über das Liebesspiel hat. Sollte Ihnen hier die Eindringtiefe nicht ausreichen, gehen Sie in die Vollmondstellung über. Die Frau kann nun aktiv reiten und den Mann noch tiefer in sich aufnehmen.

Orgasmuspotential:

Bei der Doppeldecker-Stellung von hinten kann der Mann nach Belieben das Tempo beschleunigen oder pausieren. Der Orgasmus ist ihm damit sicher. Für die Frau stehen die Chancen auf einen intensiven Höhepunkt am besten, wenn sie sich beim Doppeldecker-Sex mit dem Unterleib auf den Boden presst, sodass Druck auf ihre Klitoris ausgeübt wird. Wenn die Partnerin bei der Doppeldecker-Stellung oben liegt, kann der Mann sie zusätzlich verwöhnen: Er kann ihren Kitzler massieren oder mit einer Hand Druck auf ihren Venushügel ausüben, während er den anderen Arm um ihre Brüste legt und sie so fest hält. Die Doppeldecker-Stellung kann auch als Stellung 69 praktiziert werden: Auch hier liegen beide Partner aufeinander.

Risiko:

Sollten Sie als Paar einen starken Gewichtsunterschied aufweisen, sollte Doppeldecker-Sex mit Vorsicht genossen werden. Lesen Sie auch unsere allgemeinen Anmerkungen zur Vermeidung von Infektionen.

 

Sexerie Sexstellungsranking:

Zum allgemeinen Stellungs-Ranking einfach auf die Grafik klicken.

Sexranking Doppeldecker Stellung

Erfahren Sie auch mehr über:

 

 

 

 

 

 

 

Banner Tee für Liebende

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere