Aktuelle Seite: HomeSexstellungenSex im KnienSphinx

Sphinx

Beschreibung:

Der Sphinx-Sex hat seinen Namen von der Figur aus der griechischen Mythologie: Hier ist die Sphinx ein Dämon, der Rätsel aufstellt. Bekannt ist auch das ägyptische Bauwerk, das dem Dämon nachgebildet ist: Einem Wesen, das den Körper eines Löwen und den Kopf eines Menschen hat und sich katzenhaft auf die Vorderbeine stützt, während es sitzt. Eben diese Haltung nimmt die Frau bei der Sexstellung Sphinx ein. Der Sphinx-Sex ist eine Sexstellung, die a tergo praktiziert wird.

Anleitung:

Sphinx-SexBeim Sphinx-Sex stützt sich die Frau auf ihre Ellen, Brust und Bauch liegen auf dem Bett, die Beine sind angewinkelt. Die Sexstellung Sphinx erinnert deshalb an den Doggy-Style, der Unterschied ist, dass die Frau deutlich niedriger vor dem Mann liegt, er muss seine Beine weiter spreizen oder sich a tergo auf sie legen, um beim Sphinx-Sex in sie einzudringen. Da die Frau eine sehr stabile Position innehat, ist diese a tergo-Stellung weniger flexibel als viele andere. Um die Lust zu intensivieren, kann die Frau beim Sphinx-Sex allerdings ihre Beine ausstrecken und aneinander pressen, sobald der Partner in sie eingedrungen ist: So ist die Scheide enger und die Körperanspannung der Frau ist stärker aktiviert. Mit ausgestreckten Beinen ist außerdem der Körperkontakt beim Sphinx-Sex automatisch dichter. Während der Mann nämlich bei der Sexstellung Sphinx bei angezogenen Beinen in einer sehr aufrechten Haltung a tergo in sie stößt, liegt er auf dem Rücken der Partnerin, wenn sie beim Sphinx-Sex ihre Beine auf das Bett auflegt. Das sorgt automatisch für mehr Berührungspunkte und die Möglichkeit für Zärtlichkeiten. Noch elektrisierender ist die Sexstellung Sphinx, wenn die Frau ihr Becken kreisen lässt und damit den Phallus des Mannes massiert.

Lustfaktor:

Der Sphinx-Sex ist eine Sexstellung für ein intensives Lustempfinden. Wie bei den meisten Stellungen a tergo, ist auch bei der Sexstellung Sphinx die Eindringtiefe des Phallus beträchtlich. Je nachdem, wie weit die Frau ihr Becken anhebt und kreisen lässt, steigt der Lustfaktor beim Sphinx-Sex noch zusätzlich.

Orgasmuspotential:

Das Orgasmuspotential bei der Sexstellung Sphinx ist enorm hoch: Die a tergo-Stellungen bieten dem Mann ohnehin eine hohe Orgasmuswahrscheinlichkeit, der Sphinx-Sex ist aber auch für die Frau eine gute Methode, um den Höhepunkt zu erreichen: Sie liegt mit dem Bauch und dem Venushügel auf dem Bett auf und kann durch das Kreisen ihrer Hüften näher an den Orgasmus gelangen.

Risiko:

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Anmerkungen zum Infektionsrisiko beim Geschlechtsverkehr.

Analpotential:

Sphinx-Sex kann auch anal praktiziert werden. Der Mann sollte sich dabei langsam auf die Partnerin lehnen und a tergo in sie eindringen. Dabei liegt die Frau entspannter, wenn sie die Beine bei der Sexstellung Sphinx nicht anwinkelt, sondern auf dem Bett ausstreckt. Gerade beim Analsex ist eine größt mögliche Entspannung des weiblichen Körpers empfehlenswert: So ist das Eindringen für sie angenehmer.

 

 Sexerie Sexstellungsranking:

Zum allgemeinen Stellungs-Ranking einfach auf die Grafik klicken.

Sexstellungsranking Sphinx-Stellung

 

 

 

 

 

Erfahren Sie auch mehr über:

 

 

 

 

 

 

 

Banner Tee für Liebende

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere