Aktuelle Seite: HomeSexSexettiketteReden beim Sex

Reden beim Sex

Reden beim SexReden beim Sex: für viele ein totales No-go, für andere ein Lustbringer. Zunächst einmal ist zu unterscheiden, was das Reden beim Sex beinhaltet: Tauschen Sie zärtlich gehauchte Liebesgeständnisse? Oder betreiben Sie harten Dirty Talk? Beide Formen vom Reden beim Sex sind in der Regel sehr beliebt und können beim Sex elektrisierend wirken.
Probleme kann allerdings bekommen, wer denkt, dass es eine gute Idee ist, über Alltagsangelegenheiten zu reden beim Sex. Abgesehen davon, dass leiser Sex in einigen Lebenslagen praktischer ist als die geräuschvollere Variante, ist das Reden beim Sex auch deshalb unnötig, weil Sex selbst eine Form der Kommunikation ist. Da man beim Sex zahlreiche Möglichkeiten hat, dem Partner über die Körpersprache, über Blicke und Berührungen mitzuteilen, was man will oder fühlt, ist das Reden beim Sex im Grunde als Art der Kommunikation eher unterlegen als notwendig. Wer glaubt, seinem Partner durch reden beim Sex mitteilen zu müssen, dass er ihn liebt, kann das zwar tun. Gespürt hat er es allerdings höchstwahrscheinlich bereits. Nichtsdestotrotz: Liebesbekundungen sind für das Reden beim Sex oft gern gesehen beziehungsweise gehört.


Dirty Talk

Reden beim Sex ist auch dann legitim, wenn Sie den Dirty Talk beherrschen. Dirty Talk ist Verbalerotik: Alles, was Sie beim Dirty Talk verlauten lassen, heizt Ihren Partner mehr und mehr an. Der Grund: In unserer kulturellen Erziehung sind viele Äußerungen in Bezug auf Sex tabuisiert und es erregt uns besonders stark, wenn diese Tabuisierung überschritten wird und wir die Grenze ins Verdorbene genussvoll überschreiten können. Ein aufforderndes „fick mich“ ist dabei lediglich der Anfang einer ins Abgründige gehenden Kommunikation, die aus Forderungen, Befehlen und Beleidigungen besteht. Beim Dirty Talk geht es darum, die Hemmungen herunter zu kurbeln. Thema beim Dirty Talk sind oft die Geschlechtsteile, das Animalische und Schmutzige am Akt wird betont und das Zwischenmenschliche ausgeblendet. Der Dirty Talk wirkt als eine Form vom Reden bei Sex stimulierend - in der Regel. Passen Sie jedoch auf, ob auch Ihr Gegenüber den Dirty Talk beim Sex praktizieren möchte. Dirty-Talk-Äußerungen können im falschen Moment oder beim falschen Partner die Stimmung völlig ruinieren, da der Dirty Talk schnell respektlos oder plump wirken kann, wenn man nicht darauf steht.


Verbalerotik

Oft synonym zum Dirty Talk wird der Begriff Verbalerotik verwendet. Dieser Begriff ist allerdings um einiges allgemeiner: Zwar fällt der Dirty Talk unter die Kategorie Verbalerotik, hier können jedoch auch sanftere Formen von Reden beim Sex fallen. Liebesgeflüster und sanfte Worte, gehauchte Aufforderungen und Kosenamen gehören zweifelsohne der Verbalerotik an. Verbalerotik ist aber nicht immer Teil des Liebesspiels, sondern kann auch eine Ersatzhandlung sein. Dabei zählen sowohl das gesprochene als auch das geschriebene Wort, weshalb sich Cybersex großer Beliebtheit erfreut. Chatrooms und Erotikforen bieten die Möglichkeit, Verbalerotik zu praktizieren, ohne dabei die eigene Identität preisgeben zu müssen. Für viele Menschen bedeutet diese indirekte Form der Verbalerotik ein hohes Lustpotential, die erotische Begegnung mit einer fremden Person und das Reden über Sex ist eine verbreitete und beliebte Sexfantasie. Streng genommen kann man auch Erotik-Hörbücher und Erotikliteratur als Formen der Verbalerotik zählen, denn auch hier wird Sexualität verbal kommuniziert und zum Zweck der Stimulation eingesetzt.

Lesen Sie auch über:

 

 

 

 

 

 

Banner Tee für Liebende

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere