Aktuelle Seite: HomeSexSelbstbefriedigungSelbstbefriedigung bei der Frau

Selbstbefriedigung bei der Frau

Selbstbefriedigung bei der FrauDie Masturbation wird von Frau wie auch Mann genossen. Dabei fällt allerdings auf, dass die Männer mit der Masturbation im Vergleich zu der Frau sowohl früher beginnen als auch häufiger praktizieren. Kontrastierend dazu ist zu bemerken, dass die Spielzeuge zur Masturbation für die Frau sehr viel zahlreicher hergestellt und verkauft werden als die für Männer. Offensichtlich herrscht also auch bei der Frau ein reges Interesse an der Masturbation, sie thematisiert sie allerdings weniger offen als das andere Geschlecht. Oft ist es so, dass die Frau erst in den 20ern mit der Masturbation beginnt, während der Mann diese Sexualpraktik schon in der Pubertät kennenlernt.

 

Wie onanieren Frauen genussvoll?

Wie man als Frau onanieren sollte, ist eine Frage mit zahllosen Antworten. Eine große Menge an Sexspielzeugen ist erhältlich, die die Masturbation für die Frau verschönern soll. Dildos und Vibratoren in unterschiedlichen Materialien und Größen können genutzt werden, um herauszufinden, wie das Onanieren zu einem möglichst großen und intensiven Genuss für die Frau wird. Wichtig bei der Masturbation für die Frau ist es zunächst, entspannt zu sein: Schließen Sie mögliche Störfaktoren aus, wenn Sie mit der Masturbation beginnen und sich streicheln. Beschränken Sie sich mit Ihren Berührungen dabei nicht auf Ihre Vagina, berühren Sie sich bei der Masturbation auch an den Brüsten oder üben Sie mit Ihrer Hand einen leichten Druck auf Bauch und Venushügel aus. Sie können Ihren Kitzler zwischen Daumen und Zeigefinger sanft rollen oder mit den Fingern über ihn kreisen, um ihn zu stimulieren. Manche Frauen bevorzugen es auch, ein leichtes und rhythmisches Klopfen auf die Klitoris auszuüben – entdecken Sie hier Ihre Vorlieben und wie Onanieren für Sie am besten ist. Bei der Masturbation ist auch für die Frau die Fantasie entscheidend. Lassen Sie sich von erotisierenden Filmen oder Bildern inspirieren, wenn Sie sich bei der Masturbation eine erotische Situation mit einem Partner vorstellen. Auch Erinnerungen an voraus gegangene sexuelle Interaktionen können Ihre Erregung steigern und dazu führen, dass Sie feucht werden. Benutzen Sie aber auch bei der Selbstbefriedigung Gleitgel oder ein Babyöl, das eine Reizung der Schleimhäute ausschließt.


Wie komme ich zum Orgasmus?

Es ist eine häufig gestellte Frage: Wie komme ich zum Orgasmus? Viele Frauen haben Orgasmus-Probleme, nur etwa 30 % aller Frauen erreichen den Orgasmus durch den vaginalen Sex mit ihrem Partner, 10 % der Frauen geben an, selten oder nie zu kommen. Wenn Sie eine Frau sind, die unter Orgasmus-Problemen leidet, gibt es aber zahlreiche Möglichkeiten, den Orgasmus zu unterstützen. Beachten Sie, dass Sie nicht zwingend unter einer Orgasmusstörung, einer Anorgasmie, leiden müssen, wenn Sie bisher keinen oder nur selten einen Orgasmus hatten. Der Orgasmus der Frau ist durch vieles zu beeinflussen: durch die Stimmung beim Sex, Gefühle, eine Angst vor Kontrollverlust, eine schwache Beckenbodenmuskulatur, Krankheiten wie Diabetes, die Sorge um die Sicherheit der Verhütung und vieles mehr. Der Orgasmus der Frau lässt in ihrer sexuellen Entwicklung häufig auf sich warten und stellt oft erst mit zunehmender Erfahrung ein. Dabei kann die Masturbation für die Frau eine Hilfestellung sein, die Frage 'Wie komme ich zum Orgasmus?' für sich beantworten zu können.


Masturbation: den Orgasmus der Frau erlernen

Selbstbefriedigung mit SextoyDie Masturbation ist für eine Frau die Gelegenheit, die für sie optimale sexuelle Stimulation kennenzulernen. Wenn Sie eine heftigere Erregung spüren, wenn Sie den Duschstrahl an Ihre Vagina halten oder sich auf die Waschmaschine setzen: Tun Sie es. Generell gilt für Masturbierende die Frage 'Wie komme ich zum Orgasmus': mit Gelassenheit. Verbeißen Sie sich nicht auf den Höhepunkt, denn der gesamte Akt der Masturbation sollte von einer Frau genossen werden. Nehmen Sie sich also Zeit, wenn Sie Ihren Kitzler stimulieren und versuchen Sie unterschiedliche Arten, ihn zu berühren und zu streicheln. Häufig verhilft es zu einem Orgasmus der Frau, einen Vibrator zu nutzen. Diesen müssen Sie nicht unbedingt einführen, es genügt oft, ihn an die Klitoris zu halten und dort kreisen zu lassen. Achten Sie dabei darauf, nicht zu viel Druck oder eine zu regelmäßige Stimulation zu erzeugen: Eine Überreizung des Kitzlers hemmt die Lust, der Orgasmus kommt nicht zustande. Bedenken Sie auch immer: Oft beginnt der Orgasmus im Kopf der Frau. Wenn Sie also bemerken, dass nur noch ein kleiner Kick fehlt, bevor Sie den Orgasmus erleben: Denken Sie jetzt bei der Masturbation an eine großartige sexuelle Erinnerung, an einen besonders attraktiven Partner oder noch nicht ausgelebte Wünsche. Haben Sie keine Hemmungen, jetzt die Kontrolle zu verlieren: Der Orgasmus wird sich für jede Frau lohnen.


Checkliste zur Masturbation der Frau

● Tragen Sie im Alltag ab und an Liebeskugeln, um Ihre Beckenbodenmuskulatur zu stärken
● Sorgen Sie bei der Masturbation für eine angenehme und stimulierende Atmosphäre, meiden Sie Störfaktoren
● Achten Sie auf eine ausreichende Raumtemperatur: Bei einer guten Durchblutung kann der Orgasmus intensiver genossen werden
● Machen Sie sich erotisierende Gedanken und schweifen Sie mit Ihrer Phantasie ab: Bild- und Tonmaterial sowie Literatur können Ihnen dabei helfen
● Lassen Sie sich fallen: Die Masturbation ist nicht der Moment, um Kontrolle über sich selbst zu haben
● Nutzen Sie Gleitgel oder Babyöl, um beim Streicheln und rhythmischen Berühren Ihrer Vagina eine Reizung der Schleimhäute von vornherein zu vermeiden

Lesen Sie auch bei Sexerie:

 

 

 

 

 

 

 

Banner Tee für Liebende

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere