Aktuelle Seite: HomeSexAnalsexRisiko beim Analsex

Risiko beim Analsex

Vorteile beim Analverkehr

Risiken beim AnalverkehrUnter Analverkehr versteht man das Einführen des erigierten männlichen Penis in den Anus des Sexualpartners. Analsex wird sowohl zwischen hetero- als auch homosexuellen Partnern praktiziert. Für den aktiven Partner bedeutet der Analverkehr aufgrund der engeren und Körperöffnung eine intensivere Stimulation gegenüber dem Vaginalverkehr. Da der Afterbereich bei beiden Geschlechtern eine erogene Zone ist, die mit vielen Nervenenden ausgestattet ist, kann der Anal-Sex auch für den passiven Partner zu einem sehr schönen und erregenden Ereignis werden. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass der aktive Partner vorbereitende Maßnahmen ergreift und behutsam vorgeht. Ist dies nicht der Fall, kann es unter Umständen zu Schmerzen beim Analverkehr kommen.


Risiken beim Anal-Sex

Beim Anal-Sex besteht für den passiven Partner gegenüber dem normalen Geschlechtsverkehr erhöhte Verletzungsgefahr. Die stark durchblutete Schleimhaut des Enddarms ist wesentlich empfindlicher als beispielsweise die der Vagina. Eine Überdehnung des Schließmuskels bringt die Gefahr von Rissen mit sich. Ebenso kann zu tiefes Eindringen beim Analsex zu inneren Verletzungen im Enddarm führen und dadurch Schmerzen verursachen. Schon die kleinsten Verletzungen beim Analverkehr erleichtern wiederum den Eintritt für Viren und Bakterien in den Enddarmbereich, die zu Entzündungen führen können. Durch den Austausch von Körperflüssigkeiten kann man sich so auch leicht mit sexuell übertragbaren Krankheiten anstecken, insbesondere auch mit HIV, Hepatitis B oder Hepatitis C. Personen mit häufig wechselnden Geschlechtspartnern sollten deshalb beim Analverkehr immer Kondome verwenden. Präservative mit einer extra für den Anal-Sex gedachten höheren Elastizität und einer dickeren Wandstärke bieten nicht nur einen erhöhten Schutz vor Krankheiten, sondern verringern auch die Verletzungsgefahr beim passiven Anal-Sex. Will man Vaginal- und Analverkehr abwechselnd praktizieren, sollte man stets das Kondom wechseln oder aber den Penis vor dem Wechsel reinigen, da ansonsten Keime aus dem Enddarm in die Vagina eingebracht werden und Infektionen oder Pilzbefall auslösen können.

Tipps für den Analverkehr

AnalgleitgelAls Vorspiel vor dem Analsex kann der Anus mit den Fingern stimuliert werden. Lassen Sie sich hierbei ruhig Zeit: Je gründlicher die Vorbereitung, desto geringer ist die Gefahr, dass Schmerzen beim Analverkehr entstehen. Außerdem ist die Verwendung von Gleitmitteln beim Anal-Sex sehr empfehlenswert, da sich dadurch das prinzipielle Verletzungsrisiko erheblich verringert. Bedenken Sie, dass nur Gleitmittel auf Wasser- oder Silikon-Basis für den Gebrauch mit Kondomen geeignet sind, da fetthaltige Gleitmittel das Material des Kondoms angreifen. Sollte das Eindringen des Penis vom passiven Partner trotzdem als schmerzhaft empfunden werden oder mit einem unangenehmen Gefühl einhergehen, so ist die Benutzung eines Butt Plug möglich. Dabei handelt es sich um ein kegelförmiges Objekt, das vor dem Analverkehr von dem passiven Partner getragen werden kann. Die Vorbereitung mit dem Butt Plug kann helfen, die Muskulatur des Anus zu entspannen und ihn leicht vordehnen. Seine Form verhindert ein Hineinrutschen sowie selbstständiges Herausrutschen aus dem Anus. Der Butt Plug kann für kürzere, aber auch für längere Zeiträume unabhängig vom Geschlechtsverkehr getragen werden. Viele Frauen können durch passiven Analverkehr allein nicht zum Orgasmus kommen. Sorgen Sie also gegebenenfalls für zusätzliche genitale Stimulation, damit auch sie beim Analsex zum Höhepunkt kommt. Viele Frauen erleben durch den Analverkehr besonders intensive Orgasmen.

Lesen Sie auch über:

 

 

 

 

 

 

Banner Tee für Liebende

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere