Aktuelle Seite: HomeSexAnalsexAnalverkehr

Analverkehr

Sie haben Lust auf anal?

AnalverkehrDie Lust auf anal ist zwar weit verbreitet, aber häufig nicht erfüllt. Während im pornografischen Bereich der Analverkehr eine der am häufigsten abgebildeten und betrachteten Sexualpraktiken ist, kommunizieren viele Paare untereinander nicht ihre Lust auf anal. Häufig ist das der Fall, da Analsex eher der Lust des Mannes zugesprochen wird. Denn für die Person, die den Phallus anal aufnimmt, besteht oft ein Zusammenhang zwischen anal und Schmerzen. Gleichzeitig war der Analsex lang tabuisiert. Als Form des Homo-Sex abgestempelt und als eine Art der Sexualität, die als entwürdigend für den passiven Partner empfunden werden könnte, ist Analsex nicht für jeden eine alltägliche Sexualpraktik. Gleichzeitig bestehen häufig Bedenken bezüglich der Kombination von Anal und Hygiene. Trotz dieser Einwände aber ist der Analverkehr eine Sexualpraktik, die von vielen Menschen als sehr befriedigend empfunden wird und ein hohes Interesse erfährt.


Anale Befriedigung

Die anale Befriedigung ist deshalb eine als besonders intensiv empfundene Form der Erfüllung, da der Anal-Sex sowohl für den aktiven als auch für den passiven Partner intensive Stimulation verspricht. Diese ergibt sich für den aktiven Partner beim Anal-Sex daraus, dass er in eine engere und in der Regel auch muskulösere Körperöffnung eindringt. Rezeptiver Analverkehr wird von Männern als erregend erlebt, da die Prostata stimuliert wird. Auch Frauen können eine intensive Stimulation erleben, da sich am After zahlreiche Nervenenden befinden. Rezeptiver Analverkehr steigert deshalb für beide Geschlechter die Wahrscheinlichkeit eines intensiven Orgasmus. Grundsätzlich sollte beim Analverkehr jedoch auf die richtige Sexstellung geachtet werden. Denn für den passiven Partner ist es entscheidend, dass er bei der Sexstellung die Möglichkeit hat, den Stößen auszuweichen und so mitzubestimmen, wie tief oder schnell der Partner eindringt. Beliebte Sexstellungen für den Analverkehr sind deshalb Stellungen im Reiter-Sex oder Varianten des a-tergo-Sex.


Analgleitgel und Anus dehnen

AnalgleitgelBei der Lust auf anal sollte trotz aller Begierde immer behutsamer vorgegangen werden als bei vaginalem Sex. Da keine Lubrikation stattfindet, die ein Eindringen erleichtern würde, muss darauf geachtet werden, Analgleitgel zu verwenden, bevor Sie den Phallus anal einführen. Analgleitgel ist ein spezielles Gleitgel, das Risse und andere Reizungen verhindert, sodass beim Anal-Sex Schmerzen in der Regel ausbleiben sollten. Da auch beim Analverkehr Krankheiten übertragen werden, sollte auch hier über Verhütung nachgedacht werden. Nicht, weil eine Schwangerschaft besonders wahrscheinlich ist, sondern weil gerade das Verletzungsrisiko, das beim Analsex höher ist als beim vaginalen Sex, die Übertragung von Krankheiten und Infektionen begünstigt. Kondome, auch spezielle Analkondome, sollten deshalb eingesetzt werden, um eine Anal-Hygiene zu gewährleisten. Rezeptiver Analverkehr wird außerdem angenehmer, wenn der Partner vorbereitet wird. Man sollte deshalb vorab den Anus dehnen. Hierfür können sowohl Finger als auch Hilfsmittel wie Analtoys verwendet werden. Lassen Sie sich hierzu inspirieren von unserem Kapitel über Analtoys und gehen Sie grundsätzlich behutsam vor, wenn Sie Ihrem Partner etwas anal einführen.

 

 

Lesen Sie auch über:

 

 

 

 

 

 

Banner Tee für Liebende

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere