Aktuelle Seite: HomeSex und VerhütungVerhütungsmythenVerhüten mit Cola Scheidenspülung

Verhütungsmythos 11

Nicht schwanger mit Scheidenspülung oder Coca Cola Spülung!Verhütung mit Scheidenspülung


FALSCH

Scheidenspülungen waren noch bis spät ins 19. Jahrhundert und auch noch im 20. Jahrhundert weit verbreitet. Sie waren regelrechte Lustkiller, Männer aus dieser Zeit berichteten, dass sie stellenweise lieber mit Prostituierten schliefen, weil ihnen die lästige Scheidenspülprozedur ihrer Frau die Lust auf Sex verdarb. Aber auch schon damals hat die Scheidenspülung nicht wirklich gut verhütet. Grund: Der Samen dringt während des männlichen Orgasmus bereits durch den Muttermund in die Gebärmutter ein und dort wieder etwas herauszuspülen gelingt sicherlich nicht einer Scheidenspülungsvorrichtung.
Und die Verhütung mit Cola? Lange Zeit wurde gemunkelt dass Cola eine spermizide Wirkung hätte. Tatsächlich sterben Spermien ab wenn man sie mit Cola übergießt, aber mal ganz ehrlich: eine spermizide Creme wäre sicherlich spermizider und wer gießt sich schon Cola vor dem Geschlechtsakt in die Scheide? Egal ob davor oder danach: Es wird sicherlich noch einigen flinken Schwimmern gelingen durch den Muttermund durchzudringen. Cola und Scheidenspülungen eignen sich vermutlich eher für ein Mittagessen und eine Reinigung. Vor einer Spülung mit Cola wird dringend abgeraten!

 

_________________________

Bilder mit freundlicher Ünterstützung des Verhütungs- und Abtreibungsmuseums in Wien: www.muvs.org

Banner Tee für Liebende

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere