Mechanische Verhütung mit Portiokappe

PortiokappeDie Portiokappe ist eine Verhütungsmethode, die in den Bereich mechanische Verhütung einzuordnen ist. Sie besteht meist aus Latex, ihr Folgemodell, das Lea Kontrazeptivum, aus Silikon. Während die Portiokappe früher nur von dem Gynäkologen eingesetzt werden konnte und bis zur nächsten Periode im Körper verblieb, kann die Frau sie nun selbst einführen und je nach Bedarf verwenden. Dabei sollte die Portiokappe stets 20 min vor dem Geschlechtsverkehr eingesetzt werden und mindestens acht Stunden später wieder heraus genommen werden.
Nutzen Sie die Portiokappe in Verbindung mit Spermizid, um die Spermien im Körper zeitnah absterben zu lassen. Auffallend ist, dass die Portiokappe deutlich zuverlässiger bei Frauen wirkt, die noch keine Geburt hinter sich haben. Nicht geeignet ist sie für Frauen, die eine geknickte oder geneigte Gebärmutter haben. Lassen Sie sich von Ihrem Gynäkologen beraten, ob die mechanische Verhütung mit der Portiokappe für Sie geeignet ist und lassen Sie sich das korrekte Einsetzen von ihm zeigen.

 

_____________

Bilder mit freundlicher Unterstützung des Verhütungs- und Abtreibungsmuseums in Wien: www.muvs.org

 

Banner Tee für Liebende

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere