Aktuelle Seite: HomeSex und GesundheitSex und HygieneReinigung Sextoys

Die Reinigung von Sextoys

Reinigung SextoySextoys können eine Menge Spaß machen –die richtige Reinigung danach ist jedoch wichtig, um die Hygiene dabei zu wahren. Jeder weiß, dass beim Sex Körperflüssigkeiten im Spiel sind, egal, ob man oral, anal oder vaginalen Sex hat. Sextoys kommen mit diesen Flüssigkeiten ebenfalls in Kontakt, je nachdem, wofür sie gedacht sind und wie sie verwendet werden. Dildos sind zum Beispiel vielseitig einsetzbar. Doch genau wie beim Sex selbst sollte auf die richtige Reinigung und Hygiene dieses Sextoys geachtet werden. So sollte der Dildo nicht erst anal und anschließend vaginal oder oral eingeführt werden, sondern sollte zwischendurch gewaschen werden, damit sich keine Darmbakterien in der Scheide oder im Mund ansiedeln. Das gleiche gilt für alle anderen Sextoys, die vielseitig genutzt werden können.


Wie funktioniert die Reinigung von Sextoys?

Die Reinigung von Sextoys sollte nach jeder Anwendung geschehen, auch wenn das bedeutet, dass während des Lustspiels schnell ein Abstecher ins Bad gemacht werden muss. Bei den meisten Sextoys finden sich Hinweise zur Reinigung in der Verpackung bzw. auf der Packungsbeilage. Hier findet man auch die Angabe, ob das Toy wasserdicht ist oder nicht. Silikonhaltige Sextoys können meist recht einfach mit warmem Wasser oder mit Seife gereinigt werden. Sie sollten in einer speziellen Box aufbewahrt werden, da sie leicht Fusseln fangen. Wer zusätzlich neben der Reinigung des Sextoys gleich noch desinfizieren möchte, kann dafür ein Spray oder Desinfektionstücher benutzen.

Anzeige


Die Reinigung von Sextoys aus Nature Skin, Glas, Kunststoff, Latex oder Vinyl

Glas, Kunststoff, Latex, Vinyl und Acryl wird bei Sextoys häufig verwendet. Die Reinigung dieser Toys ist in der Regel sehr einfach und erfordert nur etwas Wasser und Seife. Um es vor Fusseln und äußeren Einflüssen zu schützen, empfiehlt sich auch hier die Aufbewahrung in einer Toybox, außerdem kann ein Desinfektionsspray vor Bakterien und Pilzen schützen. Sextoys aus Nature Skin sind bei der Reinigung besonders sorgsam zu behandeln, damit sie sich weiterhin so weich und realistisch anfühlen. Neben Wasser und Seife sollte man ein Talkum Puder verwenden, damit Rissen vorgebeugt wird und das Sexspielzeug weiterhin geschmeidig bleibt.


Tipps zur Reinigung von Sextoys auf einen Blick:

  • die Reinigung von Sextoys sollte nach JEDER Benutzung erfolgen
  • für alle Materialien genügen Wasser und Seife, Nature Skin Produkte können zusätzlich mit Talkum Puder bestäubt werden
  • nach der Reinigung des Sextoys am besten nicht abtrocknen, sondern an der Luft trocknen lassen, da Handtücher oft Fusseln verteilen
  • Sextoys werden am besten in einem extra Behälter aufbewahrt, damit sich keine Staub- und Fusselteile festsetzen
  • nach der Reinigung des Sextoys kann man es mit einer Sprühflasche oder mit speziellen Tüchern desinfizieren, um eventuelle Krankheitserreger besonders gründlich zu entfernen

 

___________________

Vgl. http://www.verwoehndich.de/richtige-pflege-und-reinigung-von-sextoys-ct-187-1.html

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

 

 

 

 

Banner Tee für Liebende

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere