Aktuelle Seite: HomeSex und GesundheitSex und HygieneHygiene nach dem Sex

Die Hygiene nach dem Sex

Hygiene nach dem SexDie Hygiene nach dem Sex ist für viele Paare wichtig. Es kommt beim Sex zum Austausch von Körperflüssigkeit, meist entstehen Schweiß und Gerüche, die zwar natürlich sind, aber oft als eher unangenehm empfunden werden. Außerdem können sich in der Scheidenflüssigkeit der Frau und im Sperma des Mannes Bakterien befinden, die auf den Partner übergehen können. Daher ist es wichtig, auf die richtige Hygiene nach dem Sex zu achten. Das bedeutet nicht, dass man sofort nach dem Sex aufspringen und sich waschen muss, aber wenn das nachträgliche Kuscheln und Schmusen beendet ist, ist ein Gang ins Badezimmer sinnvoll. Eine schöne Alternative ist es außerdem, gemeinsam mit dem Partner für die Hygiene nach dem Sex zu duschen – so können auch hier noch ein paar Zärtlichkeiten ausgetauscht werden und man erlebt gemeinsam ein schönes „Nachspiel“.


Hygiene vor und nach dem Sex

Die Hygiene nach dem Sex ist wichtig, aber auch die tägliche Intimhygiene ist von Bedeutung. Frauen wie auch Männer sollten sich täglich waschen, bei Frauen genügt warmes Wasser, Männer sollten eine milde Seife benutzen, um Ablagerungen und Bakterien zu entfernen. Direkt vor dem Sex muss nicht immer alles fein säuberlich sein, das wäre schade um die Spontanität. Außerdem werden durch das Waschen auch die natürlichen Pheromone gemildert, die durch die sexuelle Lust entstehen und auf den Partner anziehend wirken. Wer sich täglich morgens wäscht und außerdem täglich die Unterwäsche wechselt, tut für die Intimhygiene also genug. Die Hygiene nach dem Sex ist natürlich als zusätzlich zu betrachten, um sich von den Flüssigkeiten des Partners zu säubern. Manche Frauen gehen nach dem Verkehr auch grundsätzlich erst einmal auf die Toilette, um zu urinieren. Einerseits liegt das daran, dass durch die bessere Durchblutung des Unterleibs tatsächlich der Drang danach besteht, andererseits ist das Urinieren aber auch sinnvoll, um eventuelle Bakterien auszuspülen, die ggf. vom Mann übertragen wurden. Bevor diese Bakterien in die Harnröhre dringen können, können sie bei einem Gang zur Toilette auf natürlichem Weg einfach ausgeschieden werden. Daher kann zur Hygiene nach dem Sex durchaus gehören, zur Toilette zu gehen.


Hygiene nach dem Sex – Sextoys und Bettwäsche

Zur Hygiene nach dem Sex gehört nicht nur das Reinigen des Penis und der Scheide, sondern auch das Säubern genutzter Spielzeuge. Manche Paare nutzen gern Dildos, Penisringe, Massagestäbe oder Analketten, um das Sexleben etwas aufzupeppen. Auch hier gilt: Jeder nach seinem Geschmack, jedoch sollte bei den Toys nach dem Sex auf jeden Fall auf Hygiene geachtet werden. Alles sollte mit warmem Wasser und Seife und eventuell sogar einem Desinfektionsspray gereinigt werden, damit sich keine Bakterien an dem Spielzeug festsetzen – das gilt ganz besonders für Toys, die anal eingeführt werden. Ist die Bettwäsche beim Sex stark in Mitleidenschaft gezogen worden und beinfindet sich Sperma oder Blut auf der Wäsche, sollte diese gewechselt werden, denn auch dies ist wichtig für die Hygiene nach dem Sex –  hier können sich sonst Bakterien leicht vermehren.

________________________

Vgl. http://www.hilfreich.de/sex-und-hygiene-reine-selbstverstaendlichkeit_6759

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

 

 

 

 

Banner Tee für Liebende

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere