Aktuelle Seite: HomeSex und GesundheitSex und Hygiene

Sex und Hygiene

Sex-Hygiene – Ein wichtiges Thema

Sex und hygieneZur Sex-Hygiene gehören mehrere Komponenten, die wichtig sind, um sich vor Infektionen zu schützen. Dabei spielt Sauberkeit eine große Rolle. Die Reinigung der Vagina und die Reinigung des Penis gehören auf jeden Fall zu einer guten Sex-Hygiene dazu. Ist man damit nachlässig, kann es schnell zu Geruchsentwicklungen kommen, die dem Partner bald die Lust nehmen können. Darüber hinaus ist die Sex-Hygiene aber vor allem wichtig, um sich vor Pilzen und Bakterien zu schützen und Infektionen aus dem Weg zu gehen. Sowohl Männer als auch Frauen sondern gewisse Sekrete ab, die Bakterien enthalten. Wenn diese nicht entfernt werden oder etwa ein Sextoy nicht richtig gesäubert wird, können sich diese Bakterien vermehren und bei der nächsten Nutzung in den Körper gelangen.


Wie sieht die richtige Sex-Hygiene aus?

Die Reinigung des Penis und der Vagina sollte einmal täglich geschehen, nicht jedoch öfter. Es sollten pH-neutrale Seifen oder nur warmes, klares Wasser genutzt werden, denn ein hoher pH-Wert greift die Scheidenflora an oder kann die sensible Haut am Penis reizen. Eine zusätzliche Reinigung ist nur sinnvoll, wenn es zu Verunreinigungen kommt, zum Beispiel beim Sex. Wenn das gemeinsame Kuscheln und Küssen nach dem Sex vorbei ist, sollte jeder seinen Intimbereich sanft reinigen, denn auch beim Sex werden viele Bakterien und Erreger übertragen. Sex-Hygiene beinhaltet auch, Kondome zu verwenden, wenn man nicht genau weiß, ob der andere unter übertragbaren Krankheiten leidet. Nur so kann man einer Ansteckung entgehen. Werden Sextoys benutzt, müssen diese nach jeder Anwendung gereinigt werden. Dabei sollte man die jeweiligen Reinigungshinweise für die richtige Sex-Hygiene beachten, in der Regel kann man aber Wasser und Seife benutzen und ggf. ein Desinfektionsspray verwenden.


Tipps für eine gute Sex-Hygiene

Wer Sex richtig genießen will, kann das oft am besten wenn er weiß, dass auch die richtige Sex-Hygiene eingehalten wird. Nichts ist abturnender, als sich beim Sex über Sauberkeit oder Infektionen Gedanken machen zu müssen. Sex ist schmutzig – aber das muss sich nicht auf die Gesundheit und auf die Sex-Hygiene auswirken. Wer sich selbst und seinen Intimbereich täglich wäscht, täglich die Unterwäsche wechselt und alle paar Wochen das Bettzeug tauscht, der tut schon einiges für eine gute Sex-Hygiene. Intimsprays, parfümierte Lotionen oder andere künstliche Zusätze sind nicht nötig, im Gegenteil, sie können die pH-Wert im Intimbereich in schädliche Höhen treiben. Wer Pilzen, Bakterien und Gerüchen keinen Nährboden bieten will, der verzichtet außerdem auf enge Hosen und synthetische Unterwäsche. Frauen sollten immer darauf achten, die Scheidenflora für eine gute Sex-Hygiene nicht zu stören. Bei trockenen Schleimhäuten empfehlen sich Öle oder fettende Cremes, außerdem sollten Saunagänge, Vollbäder und auch Slipeinlagen nur in Maßen genossen bzw. gebraucht werden.

Gleitmittel

Wer sich einmal mit dem Thema Gleitmittel beschäftigt hat, wird schnell feststellen, dass es da ganz gewaltige Unterschiede gibt. 

Reinigung von Sextoys

Sextoys können eine Menge Spaß machen –die richtige Reinigung danach ist jedoch wichtig, um die Hygiene dabei zu wahren.

Wäschewechsel

Der regelmäßige Wäschewechsel ist bei der Sex-Hygiene ebenso wichtig wie viele andere Faktoren. Das hat verschiedene Gründe.

Scheidenflora

Für eine gute Sex-Hygiene ist eine gesunde Scheidenflora wichtig. Eine intakte Scheidenflora ist eng mit Milchsäurebakterien besiedelt.

Intimpflege im Alltag

Für jeden gehört die Intimpflege im Alltag selbstverständlich dazu. Die Intimreinigung ist natürlicher Bestandteil der täglichen Hygiene.

Beschneidung und Hygiene

Eine Beschneidung beim Mann kann sich positiv auf die Hygiene wirken. Bei der Beschneidung wird die Vorhaut des Penis entfernt.

Scheidenpilz

Hat Frau einen Scheidenpilz, denkt sie oft, mangelnde Hygiene sei der Auslöser dafür. Dies ist jedoch nicht der Fall, im Gegenteil.

Hygiene nach dem Sex

Die Hygiene nach dem Sex ist für viele Paare wichtig. Es kommt beim Sex zum Austausch von Körperflüssigkeit, meist entstehen Gerüche.

Reihenfolge! Oral, vaginal, anal

Oraler, vaginaler und analerSex gehört heute zum Liebesspiel dazu. Hier hat jeder seine speziellen Vorlieben, was er am liebsten mag.

Intimrasur

Bis zu den 80ern war es normal, sich nicht unter den Achseln und im Intimbereich zu rasieren – erst später entstand der Trend zur Intimrasur.

Reinigung des Penis

Die Reinigung des Penis gehört zu einer guten Sex-Hygiene dazu. Für beide Sexpartner ist es unangenehm, wenn er unangenehm riecht.

Reinigung der Vagina

Die Reinigung der Vagina ist ein sensibles Thema, denn heute ist es vielen Frauen wichtig, eine besonders gute Sex-Hygiene einzuhalten.

Lesen Sie auch bei Sexerie:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere