Aktuelle Seite: HomeSex und GesundheitSex in besonderen LebensphasenSex mit HIV Infektion

Sex mit HIV Infektion

Sex mit HIV – Geht das überhaupt?

Sex mit HIVDas Gerücht, man dürfe mit HIV keinen Sex haben, stimmt keinesfalls. Durch Safer Sex, also eine Verhütung mit Kondom ist Sex mit HIV kein Problem, denn es schützt sicher vor einer Ansteckung. Und selbst, wenn hier mal etwas schiefgegangen ist und das Kondom gerissen ist, kann mithilfe von Medikamenten verhindert werden, dass sich das Virus im Körper des anderen ausbreitet. Trotzdem ist Sex mit HIV immer noch ein heikles Thema, denn viele sind nicht richtig über die Krankheit aufgeklärt und lehnen daher Sex mit einem Infizierten von Anfang an ab.


Worauf achten beim Sex mit HIV?

Schutz ist beim Sex mit HIV das oberste Gebot, ohne Kondom geht es nicht. Egal, ob beim Analsex, bei vaginalen Sex und auch beim oralen Sex sollten immer Kondome verwendet werden. Beim oralen Sex könnte ohne Kondom eine Ansteckung geschehen, wenn der andere unbemerkt kleine Wunden im Mund hat, auch wenn nur ein kleines Risiko besteht. Um Verletzungen beim Sex zu vermeiden, sollte bei trockener Scheide immer ein Gleitgel auf Wasserbasis verwendet werden. Eine andere Methode zur Vermeidung einer Ansteckung ist, wenn der infizierte Partner eine HIV-Therapie durchführt und durch diese mindestens ein halbes Jahr keine HIV-Viren mehr festzustellen waren. Dann ist die Gefahr einer Ansteckung auch beim Sex mit HIV nahezu ausgeschlossen. Eine Therapie schützt aber nicht von Anfang an vor einer Übertragung, daher sollte vorher immer mit dem Arzt gesprochen werden.


Welche Probleme können beim Sex mit HIV auftreten?

Praktisch betrachtet ist Sex mit HIV kein Problem. Kondome sind eine gute und sichere Verhütungsmethode und machen es möglich, entspannten Sex zu haben. Trotzdem empfinden es einige Paare als Problem beim Sex, wenn einer der beiden HIV-positiv ist. Das hängt meist mit emotionalen Aspekten zusammen, vor allem damit, wie beide Partner mit der Infektion umgehen. Ständige Sorge um Ansteckung kann sich negativ auf die sexuelle Lust auswirken, weshalb solche Probleme am besten im Gespräch geklärt werden. Verschiedene Organisationen bieten hierfür Hilfe an. Ein weiteres Problem bei Männern mit HIV könnte sein, dass durch die Medikamente Erektionsstörungen entstehen. Hier kann aber ein Wechsel des Präparats helfen.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

 

 

Banner Tee für Liebende

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere