Sex im Alter

Sex im Alter – Ein Tabu?

Sex im AlterSex im Alter wird in der Öffentlichkeit fast wie ein Tabuthema behandelt – nämlich so gut wie gar nicht. Das mag vielleicht daran liegen, dass immer noch davon ausgegangen wird, dass Menschen ab einem bestimmten Alter kein Interesse oder keine Lust mehr auf Sex haben, wobei das tatsächlich eine falsche Annahme ist. Viele Frauen und Männer haben auch im Alter noch Interesse an Sex, es kommen jedoch oft einige Faktoren zusammen, die die Häufigkeit des Verkehrs beeinflussen. So verlieren zum Beispiel einige Paare am Partner Interesse, wenn bereits eine lange Beziehung geführt wird. Der Partner nimmt häufig die Rolle des treuen Gefährten ein, der jedoch nicht mehr direkt mit sexuellem Verlangen in Verbindung steht. Oft kommt das aber auch daher, dass der Liebesbeziehung an sich nicht mehr viel Aufmerksamkeit geschenkt wird. Da sind Kinder und vielleicht schon Enkel, Haus, Hof und Garten, die einfach wichtiger zu sein scheinen, als mit dem Partner ein romantisches Candle-light Dinner zu erleben.


Wo liegen die Probleme beim Sex im Alter?

Sex im Alter kann sehr schön sein – das bestätigen einige Senioren, die zu diesem Thema befragt wurden. Trotzdem zeigt der allgemeine Trend, dass Sex im Alter eher abzunehmen scheint. Das hängt oft mit mehreren Faktoren zusammen. Ungefähr mit 50 Jahren setzen bei Frauen die Wechseljahre ein, die oftmals einen Libidoverlust mit sich bringen. Hinzu kommen Veränderungen am Körper, wie eine schlaffere Haut, Haarausfall und zunehmende Fettpölsterchen, die dafür sorgen, dass sich die Frau weniger sexuell attraktiv wahrnimmt. Bei Männern kann es zu Funktionsstörungen des Penis kommen, ebenso wie zu gesundheitlichen Problemen beider Geschlechter, die den Sex im Alter unmöglich machen. Körperliche Gebrechen spielen vor allem im hohen Alter oft eine Rolle, warum kein Sex mehr stattfindet.


Was kann man tun, um Sex im Alter besser genießen zu können?

Befindet man sich bereits in einer langjährigen Beziehung, kann es für den Sex im Alter gut sein, diese wieder mit „frischem Wind“ zu versorgen. Schön kann zum Beispiel ein Liebes-Urlaub zu Zweit sein, hin und wieder ein romantisches Abendessen im Restaurant oder auch eine sinnliche Massage bei Kerzenschein. Wichtig ist, dass sich beide Partner klar machen, dass sie sich immer noch attraktiv und begehrenswert finden. Dabei gilt oft: Der Appetit kommt beim Essen! Im Klartext heißt das, man kann sich ruhig mal überwinden und solche Aktionen probieren, ohne dass man vorher das dringende Verlangen danach hat. Gegen gesundheitliche Probleme kann man natürlich nur medizinisch vorgehen, hier muss man eventuell Alternativen finden, um trotz der Einschränkungen sexuell aktiv zu sein.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

 

 

Banner Tee für Liebende

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere