Aktuelle Seite: HomeSex und GenussSexpannen

Sexpannen

Sexpannen – Gar nicht so selten

SexpannenSexpannen kommen sicherlich bei jedem mal vor – manche Menschen ziehen solche kleinen Unfälle nahezu an, andere haben Glück und bleiben meist verschont. Bei solch einem komplexen und intimen Thema wie Sex ist es aber ganz normal, dass nicht immer alles ganz rund läuft und es vielleicht auch mal zu Unfällen kommt. Manche Themen werden aber auch von einer kleinen Sexpanne zu einem ernsten Problem, wenn sie gehäuft auftreten – hier besteht oft Gesprächs- oder Behandlungsbedarf. Offene Worte können die eine oder andere Sexpanne gleich viel entspannter enden lassen und sorgen dafür, dass Peinlichkeiten leichter aus dem Weg geräumt werden.

 

Kleine Sexpannen sind leicht zu händeln

Immer mal kann es vorkommen, dass eine kleine Sexpanne bei einem von beiden passiert. Vielleicht bekommt der Mann mal keinen steifen Penis, die Frau wird nicht richtig feucht oder einer von beiden kommt nichts zum Orgasmus – aber alles halb so wild. Solche Probleme geschehen selbst „den Besten“ und sich nicht gleich Grund zur Sorge. Oft spielt hier die Psyche eine Rolle, innere Unausgeglichenheit, Stress, Müdigkeit oder auch einfach ein „voller Kopf“ können schnell zu einer Sexpanne führen. In der Regel sind solche Probleme dann nur von kurzer Dauer und erledigen sich von allein wieder, sobald es wieder ruhiger zu geht. Wichtig beim Sex ist immer, möglichst entspannt an die Sache heran zu gehen, denn unter Druck funktioniert sonst oft gar nichts mehr.

 

Sexpannen bei der Verhütung

Ohje – Pille vergessen, Kondom geplatzt, solche Sexpannen können schnell zur Panik führen. Doch nur die Ruhe, wichtig ist nun nur, schnell zu handeln. Die Frau muss nun den Frauenarzt aufsuchen und sich möglichst schnell die „Pille danach“ verschreiben lassen. Alternativ kann sie sich aber auch eine Kupferkette oder Kupferspirale einsetzen lassen, die bis zu fünf Tage nach dem ungeschützten Sex noch die Einnistung des Samens verhindern kann und anschließend auf Wunsch auch in der Scheide verbleibt. Der Vorteil ist hier, dass für die Verhütung keine Hormone nötig sind.

 

Sexpannen mit Folgen

Es gibt auch Sexpannen, die etwas ernster zu nehmen sind als die alltäglichen kleinen Unfälle, die mal passieren können. So kann ein Penisbruch zum Beispiel dazu führen, dass der Mann sofort in den OP-Saal geschoben werden muss, da ansonsten der Verlust der Männlichkeit droht. Auch eine dauerhafte Impotenz oder ständige Schmerzen beim Sex können die Partner belasten. Wichtig ist bei solchen Problemen, offen darüber zu reden und sich fachlichen Rat zu holen.

 

Erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Sexpannen:

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere