Aktuelle Seite: HomeSex und GenussErogene ZonenPenis stimulieren

Der Penis

Der Penis: Die wichtigste erogene Zone des Mannes

Penis streichelnDer Penis ist die einzige erogene Zone, die wirklich jeder gesunde Mann hat. Hier befindet sich eine enorm hohe Konzentration von Sinnesnerven, ganz besonders in der Eichel, dem vorderen Teil des Penis. Die Eichel ist mit einem Bändchen mit der Vorhaut verbunden und auch dieses Bändchen ist extrem empfindlich. Ebenso der Kranz rund um die Eichel und eine Stelle an der Unterseite des Penis sind hoch sensible Körperteile dieser erogenen Zone, mit denen die Frau den Mann leicht an den Gipfel der Lust bringen kann. Jeder Mann wird bestätigen, dass er die größte Erregung empfindet, wenn man ihn am Penis streichelt und massiert – nicht umsonst ist er die wichtigste erogene Zone des männlichen Körpers.

 

Den Penis richtig verwöhnen

Männer lieben es, von ihren Frauen an der erogenen Zone Nummer Eins, dem Penis, berührt zu werden. Als Frau muss man mit dem Phallus jedoch besonders sorgsam umgehen, denn viele Männer sind hier extrem empfindlich. Ob der Mann es nur sanft mag oder doch härteren Druck bevorzugt, muss man einfach herausfinden, indem man es ausprobiert. Schnelles Reiben an Eichel und Bändchen, zum Beispiel mit Hilfe von Gleitgel oder Öl, kann jeden Mann in Ekstase versetzen. Stärkeren Druck mögen die meisten Männer besonders an der Unterseite des Penis. Hier befindet sich der Punkt, der auch als „männlicher G-Punkt“ bezeichnet wird, und zwar an der Stelle, wo der Phallus am weichsten ist. Langsamer, fester Druck an dieser Stelle wird am intensivsten empfunden. Man kann mit bestimmtem Druck nun die Vorhaut vor- und zurück schieben. So stimuliert man gleichzeitig die Eichel und die Unterseite des Penis.

 

Den Penis mit dem Mund stimulieren

Das Nonplusultra ist für viele Männer, wenn sie von einer Dame den Penis mit dem Mund stimuliert bekommen. Das umgangssprachlich bezeichnete „Blasen“, der „Blowjob, „Fellatio“ oder auch einfach „Oralsex“ hat schon so einige Herren in Verzückung gebracht. Besonders schön finden es die meisten, wenn der Penis mit dem Mund und gleichzeitig die Hoden mit den Händen verwöhnt werden. Dabei ist im Grunde bei dieser erogenen Zone alles erlaubt, Lecken, Saugen, Küssen und (sehr, sehr leichtes) Knabbern, Lutschen – hauptsache, es geht schön feucht und intensiv zu. Schiebt man nun noch mit dem Mund die Vorhaut vor und zurück, kann man ihn so durchaus schnell zum Orgsamus bringen.  Alternativ kann man ihn natürlich auch nur so weit reizen, dass er kurz vor dem Orgasmus steht und dann die letzten Minuten noch mit intensivem Sex genießen – nicht wundern allerdings, wenn dieser nun nicht mehr allzu lang dauern wird.

Erfahren Sie auch mehr über:

 

 

Banner Tee für Liebende

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere