Aktuelle Seite: HomeSex und GenussErogene ZonenHoden massieren

Hoden massieren

Das Hoden massieren – Ein Genuss für die Männer

Hoden massierenSo einige Männer fallen gleich beim Gedanken an das Hoden massieren in Verzückung, während andere solchen Liebkosungen nichts abgewinnen können. Ob der eigene Partner das Hoden-Massieren mag, muss man schlicht herausfinden, indem man es tut. Wenn ja, tut man dem Mann damit ganz klar etwas Gutes – nicht nur der Genuss ist die Folge, sondern außerdem eine erhöhte Testosteron- und Sperma-Produktion. Dafür gibt es mehrere Taktiken, je nachdem, was man erreichen möchte. Viele Männer sind am Hodensack sehr empfindlich, deshalb heißt es für die Frauen hier: Vorsicht walten lassen. Meist genügt sanfter Druck, um die Männer zu erfreuen.


Richtig die Hoden massieren

Damit es bei dem Hoden massieren auch wirklich entspannt zu geht, kann man vorher am besten für eine schöne Atmosphäre sorgen. Duftöle, gedämmtes Licht und leise Musik mögen nicht nur Frauen, sondern können auch Männer in eine angenehme Stimmung versetzen. Nun kann man langsam mit dem Hoden-Massieren beginnen, natürlich, nachdem der Mann sich seiner Unterwäsche entledigt hat. Die Frau kann nun eine Mischung aus Streicheln und Massieren beginnen, um die Hoden zu sensibilisieren. Es folgt eine kleine Übung, um die Hoden zu entspannen. Dabei werden beide Hoden in je eine Hand genommen und es wird leicht an ihnen gezogen und sie werden gedehnt, dann wieder locker gelassen und dann wird wieder gezogen, so oft man möchte. Danach kann man das Gleiche noch einmal mit der empfindlichen Haut der Hoden machen, sofern es dem anderen gefällt. Danach ist der Hoden erst einmal entspannt. Wer will, kann natürlich nun die umliegenden Regionen neben den Hoden massieren, zum Beispiel den Po und den Penis oder auch den Bereich direkt zwischen Hoden und Unterschenkeln.


Hinweise zum Hoden massieren

Das Hoden zu massieren will gelernt sein, daher sollte man aufmerksam beobachten, was dem Mann gefällt und was nicht. Sanfte, kreisende Bewegungen mit nur leichtem Druck mögen viele Männer, bei manchen muss es aber auch etwas intensiver zugehen, damit sie Lust empfinden. Das Hoden-Massieren kann mit Massageöl geschehen, alternativ funktioniert auch Gleitgel sehr gut. Natürlich eignet sich die Hodenmassage ideal als Vorspiel, diese erogene Zone ist bei vielen Männern hoch empfindlich und wird sicherlich schon vor dem Sex zu großer Erregung führen. Je nachdem, wie lange und intensiv man die Hoden massieren will, kann man einen Mann damit auch durchaus zum Orgasmus bringen. Wer also seinen Geliebten einmal so richtig verwöhnen will, tut ihm mit einer sinnlichen Hodenmassage sicherlich Gutes.

Erfahren Sie auch mehr über:

 

 

Banner Tee für Liebende

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere