Aktuelle Seite: HomeSex und GenussErogene ZonenHals stimulieren

Hals stimulieren

Den Hals stimulieren: Eine gemeinsame erogene Zone

Hals stimulierenBeim Massieren und Stimulieren des Halses und des Nackens versorgt man eine erogene Zone, die bei Männern und Frauen gleichermaßen vorhanden ist. Im Bereich des Halses bis hin zu den Schultern befinden sich zahllose Nerven, die für große Lust sorgen können. Bereits leichte Berührungen können enstprechende Signale postwendend an das Lustzentrum im Gehirn leiten, sodass schon ein zartes Flüstern oder der Hauch des Atems zu einer Erregung führen können. Schnell kann man so durch das Stimulieren des Halses beim Partner oder bei der Partnerin eine Gänsehaut hervorrufen, bei der sich die Brustwarzen aufstellen und die Genitalien schlagartig besser durchblutet werden. Jedoch funktioniert diese erogene Zone nicht bei jedem – wie immer unterscheidet sich die Empfindlichkeit von Mensch zu Mensch.


Den Hals stimulieren: Erregung vorprogrammiert

Viele Menschen lieben es, wenn die Partner ihnen beim Liebesspiel den Hals stimulieren, nicht umsonst gehören der Hals und der Nacken zu den verbreitetsten erogenen Zonen. Hier befinden sich viele Nervenenden, die Signale ins Lustzentrum des Gehirns schicken. Daher ist das Liebkosen und Stimulieren des Halses ideal für das Vorspiel geeignet, wenn man den Partner in Stimmung bringen will. Bei manchen Menschen ist der Hals so empfindlich, dass bereits ein paar sanfte Küsse oder ein zärtliches Beißen zu großer sexueller Erregung führen können – sogar Orgasmen kann man so erreichen, ohne, dass der Intimbereich überhaupt direkt berührt wurde. So kann das Hals stimulieren also ein toller Tipp sein, wenn einer der Partner Lust auf Sex hat und den anderen noch ein wenig umstimmen möchte – wenn der Partner am Hals besonders empfindlich ist, hat man darin eine Art „Zauberformel“ gefunden.


Tipps und Tricks zum Hals stimulieren

Das Hals stimulieren funktioniert nicht bei jedem, denn die erogenen Zonen liegen bei jedem woanders. Daher bleibt nur: Ausprobieren! Manche mögen feste und reibende Bewegungen an Hals und Nacken, während andere das sanfte Streicheln und Kitzeln bevorzugen. Wieder andere empfinden den Hals nur als erogene Zone, wenn das Hals stimulieren mithilfe der Zunge geschieht, die sich sanft von Ohr zur Schulter vorarbeitet oder dabei die Lippen zur Hilfe genommen werden. Was der Partner mag und was ihn in Ekstase bringt, kann man sich auch ruhig von ihm zeigen lassen. Wer weiß, vielleicht entdeckt man ja bei einer solche „Vorführung“ sogar an sich selbst eine bislang unbekannte erogene Zone...

Erfahren Sie auch mehr über:

 

 

Banner Tee für Liebende

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere