Aktuelle Seite: HomeSex und GenussErogene Zonen

Erogene Zonen

Erogene Zonen – Was ist das?

Erogene ZonenErogene Zonen sind Bereiche am Körper, an denen man besonders empfindlich ist und die eine sexuelle Lust hervorrufen können. Erogene Zonen werden gern beim Vorspiel genutzt, um sich gegenseitig „in Stimmung“ zu bringen. Dabei kann der entsprechene Bereich entweder gestreichelt, geküsst oder mit der Zunge liebkost werden, manche Menschen finden auch Hilfsmittel wie Federn oder Sexspielzeuge besonders erregend. Man kann sich erogene Zonen allerdings nicht als „Knopf“ vorstellen, den man nur drücken muss und schon hat der Partner Lust auf Sex. Die Stimmung und das Umfeld müssen passen, damit die nötige Sensibilität entsteht. Ist der Zeitpunkt oder die Stimmung ungeeignet, kann es sogar sein, dass die Berührung dieses Körperteils dann als unangenehm empfunden wird. Daher kann man erogene Zonen beim Sex wunderbar nutzen, um sich gegenseitig vorher, nachher oder während des Sex zu stimulieren, aber nicht, um den Partner zum Sex zu „überreden“.


Welche erogenen Zonen gibt es?

Es gibt die verschiedensten erogenen Zonen, jeder Mensch reagiert zudem unterschiedlich. Einige Bereiche des Körpers reagieren jedoch bei vielen Menschen ähnlich empfindlich. Die bekanntesten erogenen Zonen bei Mann und Frau sind die jeweiligen Intimbereiche, die Klitoris bei der Frau, die Eichel und der Penis des Mannes. Ebenfalls gehören Lippen und Zunge zu den offensichtlichen erogenen Zonen – nicht umsonst gehört es fast zu jedem Sex dazu, sich vorher zu küssen und den Intimbereich zu liebkosen. Frauen sind oft an den Brüsten und Brustwarzen empfindlich, ebenso wie im Bereich des Ohrs, des Halses und des Nackens. Männer können besonders am Hodensack oder bei Stimulation der Prostata in Ekstase verfallen, wenn sie in der richtigen Stimmung sind. Jeder hat jedoch seine individellen erogenen Zonen und reagiert unterschiedlich auf Berührungen dieser Körperstellen.


Erogene Zonen finden

Wenn man sich neu kennenlernt, ist es nicht ganz einfach, gleich die erogenen Zonen zu finden. Am besten findet man heraus, wo der Partner empfindlich ist, indem man einfach den gesamten Körper liebkost und auf die Reaktionen achtet. Bemerkt man besonders heftiges Atmen oder leichtes Stöhnen, wenn man ihn an bestimmten Hautpartien liebkost, kann man davon ausgehen, eine erogene Zone gefunden zu haben. Man kann dem Partner auch zeigen, wo man gern liebkost werden möchte, sicherlich wird dieser dafür dankbar sein und sich freuen, der langen Suche zu entgehen. Je häufiger man schließlich zusammen im Bett war und je besser man sich kennenlernt, desto deutlicher zeigen sich dann auch die erogenen Zonen.

 

Finden Sie mehr über die erogenen Zonen heraus:

Kniekehlen stimulieren

Nicht vielen ist bekannt, dass die Kniekehlen zu den erogenen Zonen gehören können.

Stimulation der Vulva

Als Vulva bezeichnet man den gesamten Bereich der Vagina der Frau.

Stimulation des Penis

Der Penis ist die einzige erogene Zone, die wirklich jeder gesunde Mann hat.

Stimulation von Hand und Fuß

Ob man es glaubt oder nicht: Hände und Füße sind für viele Menschen erogene Zonen.

Stimulation des Mundes

Alle Menschen küssen, und das meist sogar in jedem Alter.

Ohrläppchen stimulieren

Die meisten Frauen finden es sehr erotisch, wenn Männer ihnen das Ohr liebkosen.

Massieren der Hoden

So einige Männer fallen gleich beim Gedanken an das Hoden massieren in Verzückung.

Schenkel streicheln

Das Schenkel-Streicheln ist ein wichtiger Teil des Vorspiels.

Liebkosung der Arme

Das Arme streicheln kann sexuelle Lust bereiten.

Stimulation am Hals

Beim Massieren und Stimulieren des Halses und des Nackens versorgt man eine erogene Zone.

Stimulation des Hinterns

Es kann beim Sex große Freude bereiten, wenn man sich dabei den Po stimulieren lässt.

Stimulation der Brust

Vielen Frauen gefällt es, wenn Männer beim Liebesspiel ihre Brust stimulieren.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by Joomlashine

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere